Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Aktuelle Wetterlage animiert zu neuen Aufnahmen

  1. #1
    Administrator Avatar von Wolle
    Registriert seit
    05.03.2010
    Ort
    Gladbeck
    Beiträge
    2.294
    Blog-Einträge
    169
    Sterne für Mitgliedschaft
    Renommee-Modifikator
    10

    Mehr über MEINE RUHRSTADT WILL ICH SEH'N [ HIER ]

  2. #2
    Urgestein Avatar von ellina
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    Schermbeck
    Beiträge
    1.473
    Blog-Einträge
    96
    Sterne für Mitgliedschaft
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard AW: Aktuelle Wetterlage animiert zu neuen Aufnahmen

    Schöne Fotos bei dem herrlichen Wetter, aber nur bis gestern ca. 16.10 Uhr.
    Ich war just in Wesel-Innenstadt, als urplötzlich so ein Drehwind (Art kleiner Tornado) ansauste, der sämtliche Plakate,
    Stühle, Außenwaren, Dachpfannen etc. innerhalb von 5 Minuten durch die Stadt wirbelte. Zum Glück konnte ich in ein
    Geschäft fliehen.
    Die halbe Innenstadt sah anschließend wie ein Schlachtfeld aus, und zig Leute fegten nicht nur außen, sondern auch
    innen den Unrat/Schmutz weg.
    Das Glück deines Lebens wird bestimmt von der Beschaffenheit deiner Gedanken

  3. #3
    Administrator
    eröffnete das Thema
    Avatar von Wolle
    Registriert seit
    05.03.2010
    Ort
    Gladbeck
    Beiträge
    2.294
    Blog-Einträge
    169
    Sterne für Mitgliedschaft
    Renommee-Modifikator
    10

    Standard AW: Aktuelle Wetterlage animiert zu neuen Aufnahmen

    @ ellina, dass mit den schönen Fotos kann man heute längst knicken.

    Schöne Fotos sind nicht gefragt, dass sagt Euch hier ein Fotoredakteur. Keine Zugriffszahlen, immer den gleichen "Mist", ellenlange sich wiederholende Bilderstrecken, fader Lokalkolorit im "Gähn-Charakter", 6x fast die gleichen Personen ablichten,.... niemand will so einen Schrott sehen.

    Wer ist "niemand"?

    Die Besuchergruppe, die bereits an der Überschrift eines Threads erkennt, wie der langweilige Inhalt fortgeführt wird und deshalb erst gar nicht anklickt, sondern weiter des www-Weges zieht.
    Es verbleiben einige Neugierigkeitsklicks, einige wenige Ältere und ganz minimal Jüngere, die sich im www verirrt haben und den Sinn für noch etwas schönes besitzen.

    Davon kann aber kein Forum leben, keine Online-Redaktion und keine Nachrichtenplattform.
    Sie leben von "Klickzahlen", von "Hitparadenstürmer", von der Werbebannerschaltung und leider nicht von "alt gewordenen Eseln"!
    Und das muss man "schnallen", dann kann man auch schon etwas "älter" sein.
    Wer aber im Gehirn schon bereits mit sich und der Umwelt abgeschlossen hat, hinterlässt im www nur eine schläfrige Nation,.... zu Deutsch: Es klickt keiner.

    Keiner soll heißen, von den 40 - 60 Klickern, die ein schönes Foto in Wochen hinterm Ofen hervor holen, kann niemand eine Kommunikationsplattform aufrecht erhalten.

    So weiß man bestens nach Jahrzehnten Weberfahrung, welche Bilderstrecke in einem Tag 5000 od. mehr Klicks einfährt.
    Auf keinen Fall aber nicht mit schönen Bildern über Pusteblumen, Stadtgebäude oder Vögelchen.

    Bestenfalls wird eine Arbeit wie dieses Beispiel http://www.wolle-music-video.de/Grafiken/lamberti2.htm mit der doppelten Anzahl Klicks honoriert, im Gegensatz zur schönsten Tagesaufnahme des gleichen Objekts, ... statt mit 40 Klicks evtl. 90. Das sind aber keine Klickzahlen-Erfolge, sondern fruchttragend verglichen, "Krankheiten".

    Eine umfangreiche Bilderserie wie Brauchtums-Umzüge, worin sich gleich 1000e Menschen finden können, bringt dagegen schon das 10-fache und mehr in wenigen Stunden an Besucherklicks ein.
    Der Renner in Zugriffzahlen sind leider Szenen vom Unfall, Blut, das Unglück, die dramatische Szene, das Drama, die richtig Klicks und somit die "Kohle" einbringen.

    Einzige Ausnahme in Sachen Klickzahlen:
    Die "Gliedgesteuerte Klientel", die, weil in der Mehrzahl befindlich, auf jedes Frauen-Avatar klickt, was ihrer Meinung nach als "Wild" für sie in Frage kommen könnte.

    Eigene Experimente bereits in Mitte der 90er haben etliche Erkenntnisse gebracht:
    Hier kann Frau den größten Mist posten, das unschärfste Foto, die langweiligste Szene und die farblich verkommenste Aufnahme präsentieren:
    Alles wird von der geilen Klientel bravourös geduldet, honoriert, bestens kommentiert und für gut befunden, je praller der "Ausschnitt" ist. Kommentare ohne Ende, immer das letzte Wort habend, immer Recht geben und niemals Kontra, in den höchsten Tönen lobend,.... so sind sie, diese geilen "Böcke",...

    die sogenannte "Alte Esel-Gesellschaft".

    Mehr über MEINE RUHRSTADT WILL ICH SEH'N [ HIER ]

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •